IT Umgebung und Energieverbrauch

Meine IT Umgebung habe ich zu Hause um einen Heimserver erweitert. Welcher für mich als Backupmedium dient. Er läuft nicht durchgehend, aber wenn wäre es ein Niedrigenergiesystem. Im Prinzip stellt ein Router (Fritz!Box 7390) die zentrale Einheit da. Damit verbunden ist ein Festnetztelefon und der chiliGREEN Heimserver. Im folgenden Liste ich die Energievergräuche die ich mit einem Steckdosenadapter (EKM 265) ermittelt habe.

Geräte im Betrieb                                                           Verbrauch
Fritz!Box 7390 mit Telefon (T-Sinus 45 AB)                  13,7 W
chiliGREEN Homeserver                                               26,3 W

Dagegen mal die Daten meiner Workstation in verschiedenen Zuständen
Workstation Bereitschaft                                                12,1 W
Workstation Ruhezustand                                              6,3 W
Workstation im IDLE                                                      178,3 W
Workstation im Betrieb                                                   188,7-215,2 W
Workstation unter Volllast                                              459,8 W
Energieverbrauch über eine Woche (*1)                       14,18 kWh

(*1 ) Gemischte Nutzung über eine Woche welche nicht sonderlich besonders war.

Daraus läßt sich jetzt grob eine Hochrechnung und Kostenermittlung machen.

Die elektrische Energie (W):
Workstation 14,2 kWh pro Woche mal 52 Wochen:
W = 14,2 kWh/We * 52 We/a = 738,4 kWh/a
Router mit Telefon (Rund um die Uhr im Jahr):
P = 13,7 W
W = P*t = 13,7 W * 365d/a * 24 h/d = 120 kWh/a
Homeserver (Rund um die Uhr im Jahr):
W = P*t = 26,3 W * 365d/a * 24h/d = 230,39 kWh/a

Kosten bei Strompreis von 0,27€ pro kWh:

Kosten gesamt:
K = (738,4+120+230,39) kWh/a * 0,27 € / kWh
= 1088,79 kWh/a * 0,27 € /kWh
= 293,97 € /a

Kosten vom Router mit Telefon:
K = 120 kWh/a * 0,27 € /kWh = 32,4 € /a

Kosten vom Heimserver:
K = 230,39 kWh/a * 0,27 €/kWh = 62,2 €/a

Als Fazit läßt sich doch noch bewerten wie es mit den Energiesparfunktionen aussieht.

Wenn ich den Heimserver so konfiguriere das er nur ein Drittel des Tages an ist, dann ist der Aufwand mit gut 40 € Einsparungen belohnt. Ein Drittel bedeutet 8 Stunden pro Tag. Was ja ausreichen sollte! Die Hausautomation wird über den Router realisiert, welcher ja auch wegen Telefon immer an bleibt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.